Kurz nach Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 hat das sog. Corona-Kabinett auf Bundesebene eine “Kontaktstelle Lieferkette” eingerichtet. Im April 2020 hat dann auch die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen eine solche Kontaktstelle für betroffene Unternehmen eingerichtet.

Ziel ist und bleibt die durch die COVID-19 verursachten Lieferprobleme von Zulieferprodukten und Rohstoffen zu erkennen und zu lösen.

Da das Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) Mitte nächster Woche eine Telefonkonferenz der Netzwerkpartner der Kontaktstelle „Lieferkette“ geplant hat, sind wir für Input aus dem AHV-Mitgliederkreis diesbezüglich bis Montag, 26.10.2020, dankbar.

Einerseits sind wir daran interessiert, wie sich die aktuelle Lage der Lieferketten in Ihren Branchen gestaltet und andererseits, welche Herausforderungen in den Lieferketten angesichts der weltweit steigenden Infektionszahlen anstehen könnten.

Gerne geben wir Ihre jeweiligen Rückmeldungen in dem Gespräch dann entsprechend weiter.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.