Vorstandsvorsitzende seit 1946

Richard Berg, Gebr. Weyersberg, Solingen
Konsul Werner Schulz, Vorstandsmitglied der Ferrostaal AG, Essen
Peter Maaßen, Peter Maaßen, Oberhausen
Helmut Hoffmann, Nordstahl GmbH
Dr. Hans Gerd Kirchfeld, Franz Kirchfeld GmbH & Co. KG, Düsseldorf
Gerhard Schröder, Stinnes Montanhandel GmbH (Stahlex GmbH), Düsseldorf
Georg Schröteler, Hanf + Nelles GmbH, Düsseldorf
Udo Völker, Ferrostaal AG, Essen

ab 2011:
Theo-Heinz Nientimp, thenex GmbH, Bocholt


Geschäftsführer seit 1946

Dr. Niewind
Dr. W. Treichel
Dr. Klaus Lapp
Ralf Fingerhut
Friederike Nehring

seit 1997:
Dipl.-Betriebsw. Andreas Mühlberg


Meilensteine


1954
Umbenennung „Verein der Aussenhandelsfirmen NRW“ in „Aussenhandelsverband Nordrhein-Westfalen“
1984 Bundesverband der Exporteure von Eisen- und Metallwaren e.V. geht im AHV NRW e. V. auf


AHV NRW – Eine Zeitreise

1946 – 2014

08.05.1945 bedingungslose Kapitulation und Ende des Zeiten Weltkriegs
05.07.1945 In Münster beauftragte die Militärregierung den früheren Regierungspräsidenten Rudolf Amelunxen mit der Bildung einer Provinzialregierung für Westfalen
06.06.1946 Operation „Marriage“ – Gründung des Landes NRW
18.06.1946 Gründung der „Arbeitsgemeinschaft der Exporteur-Vereine in der britischen Zone“
– Fachvereinigung für den Außenhandel der Nord-Rhein-Provinz, mit Sitz in Remscheid
– Verein Hamburger Exporteure e.V.
– Verein Bremer Exporteure e.V.
24.07.1946 Ministerpräsidenten von NRW
Rudolf Amelunxen, Zentrum (24.07.1946 – 17.06.1947)
Karl Arnold, CDU (17.06.1947 – 20.02.1956)
Fritz Steinhoff, SPD (20.02.1956 – 21.07.1958)
Franz Meyers, CDU (21.07.1958 – 08.12.1966)
Heinz Kühn, SPD (08.12.1966 – 20.09.1978)
Johannes Rau, SPD (20.09.1978 – 27.05.1998)
Wolfgang Clement, SPD (27.05.1998 – 21.10 2002)
Peer Steinbrück, SPD (06.11.2002 – 22.06.2005)
Jürgen Rüttgers, CDU (22.06.2005 – 14.07.2010)
Hannelore Kraft, SPD (14.07.2010 – 27.06.2017)
Armin Laschet, CDU, seit 27.06.2017
23.08.1946 Die Bildung eines Landes Nordrhein-Westfalen wurde mit der britischen Verordnung Nr. 46 rechtskräftig und der parteilose Oberpräsident der Provinz Westfalen Rudolf Amelunxen erhält den Auftrag, eine erste Landesregierung zu bilden
29.08.1946 Wirtschaftsminister von NRW
Erik Nölting, SPD (29.08.1946 – 15.09.1950)
Heinrich Weitz, CDU (1947-1952, geschäftsführender Wirtschaftsminister in NRW)
Artur Sträter, CDU (15.09.1950 – 27.07.1954)
Friedrich Middelhauve, FDP (27.07.1954 – 28.02.1956)
Hermann Kohlhase, FDP (28.02.1956 – 24.07.1958)
Hans Lauscher, CDU (24.07.1956 – 26.07.1962)
Gerhard Kienbaum, FDP (26.07.1962 – 01.12.1966)
Gerd Ludwig Lemmer, CDU (01.12.1966 – 08.12.1966)
Bruno Gleitze, SPD (08.12.1966 – 18.09.1967)
Fritz Kassmann, SPD (18.09.1967 – 28.07.1970)
Horst Ludwig Riemer, FDP (28.07.1970 – 19.11.1979)
Liselotte Funke, FDP (19.11.1979 – 04.06.1980)
Reimut Jochimsen, SPD (04.06.1980 – 12.06.1990)
Günther Einert, SPD (12.06.1990 – 17.07.1995)
Wolfgang Clement, SPD (17.07.1995 – 09.06.1998)
Bodo Hombach, SPD (09.06.1998 – 28.10.1998)
Peer Steinbrück, SPD (28.10.1998 – 22.02.2000)
Ernst Schwanhold, SPD (22.02.2000 – 12.11.2002)
Harald Schartau, SPD (12.11.2002 – 24.06.2005)
Christa Thoben, CDU (24.06.2005 – 15.07.2010)
Harry Kurt Voigtsberger, SPD (15.07.2010 – 21.06.2012)
Garrelt Duin, SPD (21.06.2012 – 27.06.2017)
Prof. Dr. Andreas Pinkwart, FDP seit 30.06.2017
30.08.1946 Das Kabinett tritt zu seiner ersten konstituierenden Sitzung zusammen
06.11.1946 1. Versammlung zur Gründung des „Vereins der Außenhandelsfirmen Nordrhein-Westfalen“ in Wuppertal-Elberfeld
20.06.1948 Währungsreform – ab 21.06.1948 ist die Deutsche Mark alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel – 40 DM Startgeld für jede Person in Deutschland
16.11.1948 Mitgliederversammlung im Haus des Vereins der Eisenhüttenleute in Düsseldorf
– Verlegung der Geschäftsstelle von Remscheid-Hasten nach Düsseldorf, Königsallee
28.04.1949 Die Ruhrbehörde regelt die Förderung und Verteilung, unter alliiertem Vorsitz, von Stahl und Kohle
23.05.1949 Gründung der Bundesrepublik Deutschland
24.05.1949 Inkrafttreten des Grundgesetzes
14.08.1949 Erste Wahl zum Deutschen Bundestag
07.09.1949 Der Bundesrat wählt den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Karl Arnold zum Vorsitzenden und zum Stellvertreter des Bundespräsidenten
12.09.1949 Die Bundesversammlung wählt Theodor Heuss im zweiten Wahlgang zum ersten Bundespräsidenten
15.09.1949 Der Bundestag wählt mit exakt der benötigten Mehrheit Konrad Adenauer zum ersten Bundeskanzler
20.05.1952 Werner Schulz – Ferrostaal – wird zum Vorsitzenden gewählt
09.06.1954 „Verein der Außenhandelsfirmen Nordrhein-Westfalen“ wird umbenannt in „Außenhandelsverband Nordrhein-Westfalen“
– Werner Schulz – Ferrostaal AG – wird zum Vorsitzenden gewählt
25.03.1957 Durch die Römischen Verträge wird die EWG – Vorgängerorganisation von EG und EU – ins Leben gerufen
01.01.1965 Ganz offiziell die “EUREGIO”: Zwischen Rhein, Ems, Ijssel und Vechte arbeiten die Gemeinden wirtschaftlich, sozial und kulturell zusammen – grenzüberschreitend. Die EUREGIO ist keine behördliche Instanz, sondern eine “Grenzplattform” für die lokalen Behörden in beiden Ländern. Der 1978 eingeführte EUREGIO-Rat ist ihr politisches Sprachrohr. Gerade NRW ist eng mit den europäischen Staaten verflochten: Über 50% der Exporte gehen Anfang der neunziger Jahre in EU-Länder, über 60% der Importe kommen aus diesen
13.03.1967 Erstmals muss mit Wirtschaftsminister Karl Schiller die Bundesregierung ordnend in die Kohlekrise eingreifen. Am 13. März 1967 beginnt die Konzertierte Aktion von Regierung, Gewerkschaften und Unternehmen. Ein Jahr lang können die Beteiligten sich nicht auf eine gemeinsame Linie zur Krisenbewältigung einigen, dann macht die Regierung Druck: 1968 tritt ein neues Kohlegesetz in Kraft. Die Streichung aller staatlichen Subventionen steht bevor, sollten Unternehmen und Gewerkschaften sich nicht einigen. Die Gründung der Ruhrkohle AG, einem Gemeinschafts-Unternehmen, bietet schließlich einen Ausweg
07.12.1983 Bundesverband der Exporteure von Eisen- und Metallwaren e.V. wird aufgelöst und deren Mitgliedsfirmen treten dem AHV NRW e.V. bei
01.07.1990 Die Wirtschafts-, Währungs- uns Sozialunion tritt in Kraft
1992 Verlegung der Geschäftsstelle nach Bonn, Bundesverband des Deutschen Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen – BGA
01.01.1993 Geburtstunde des Europäischen Binnenmarktes
01.01.1998 Verlegung der Geschäftsstelle nach Düsseldorf, Düsseldorfer Arbeitgeberverbände e.V.
05.05.1998 Unternehmertag des AHV NRW
Außenwirtschaftsförderung NRW
01.01.1999 3. Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion – 11 Mitgliedsländer der EG führen den EURO als gemeinsame Währung ein
21.04.1999 Unternehmertag des AHV NRW
Die ersten 100 Tage EURO – Aktuelle Chancen und Risiken für Handelshäuser
11.042000 Unternehmertag des AHV NRW
Electronic Commerce – Chancen und Risiken für Handelshäuser
26.03.2001 Unternehmertag des AHV NRW
Außenhandel Online
01.01.2002 Die DM muss gehen – Der Euro kommt
15.04.2002 Unternehmertag des AHV NRW
Online- unterstützte Abwicklung von Außenhandelsgeschäften – Unternehmerischer Erfahrungsbericht
01.04.2003 Unternehmertag des AHV NRW
Wettbewerbsvorteile und Kostensenkungspotenziale für Außenhandelsunternehmen in der Logistik – Parallelimporte im Spannungsfeld von Markenrecht und freiem Wettbewerb
29.03.2004 Unternehmertag des AHV NRW
Exportkreditversicherungsmöglichkeiten in den EU-Beitrittsländern, osteuropäischen Staaten sowie in den GUS nach dem 01.05.2004
09.03.2005 Unternehmertag des AHV NRW
Auftragsbeschaffung durch erfolgreiche Beteiligung an internationalen Ausschreibungen
21.03.2006 Unternehmertag des AHV NRW
Sicherheitsanforderungen entlang der Transportkette – Herausforderung und Chance
26.03.2007 Unternehmertag des AHV NRW
Außenwirtschaftsförderung NRW – Quo Vadis?
07.04.2008 Unternehmertag des AHV NRW
Sicherheit der Energieversorgung als Erfolgsfaktor im globalen Außenhandel – Chancen und Risiken für die NRW-Wirtschaft
27.04.2009 Unternehmertag des AHV NRW
Exportfinanzierung in Zeiten erschwerter Rahmenbedingungen
26.04.2010 Unternehmertag des AHV NRW
Usbekistan – Wachstumsmarkt entlang der Seidenstraße
12.04.2011 Unternehmertag des AHV NRW
Sankt Petersburg und seine europäischen Nachbarn – Wachstumsmarkt Osteuropa
24.05.2012 1. Außenhandelstag Nordrhein-Westfalen
Essen „Globale Megatrends“
26.04.2013 2. Außenhandelstag Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf „Innovation – Made in Germany“
24.03.2014 AHV NRW Mitgliederversammlung, Industrie-Club Düsseldorf
Anschließender Gastvortrag von Herrn Enzo Vincenzo Prisco „Die Kraft der Marke“
23.03.2015 AHV NRW Mitgliederversammlung, Industrie-Club Düsseldorf
Anschließender Gastvortrag von Herrn Mathes Dues „Kommunikationskompetenz – Grundlagen des internationalen Erfolgs“
12.06.2015 AHV NRW Sommerfest, Schloss Grünewald, Solingen
07.03.2016 AHV NRW Mitgliederversammlung, Industrie-Club Düsseldorf
Anschließender Gastvortrag von Herrn Johannes Böckenhoff, Kornbrennerei Böckenhoff, „Gedanken eines Mittelständlers – Internationale Vermarktung regionaler Spezialitäten
20.03.2017 AHV NRW Mitgliederversammlung, Industrie-Club Düsseldorf
Anschließender Gastvortrag von Herrn Elmar Brok, MdEP, „Europa – auch mit Zukunft !?“
12.03.2018 AHV NRW Mitgliederversammlung, Industrie-Club Düsseldorf
Anschließender Gastvortrag von Herrn Hendrik Wüst, Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen, „Zukunft der Mobilität – Chancen und Herausforderungen für NRW“
08.06.2018 AHV NRW Sommerfest im Golfpark Meerbusch
25.03.2019 AHV NRW Mitgliederversammlung, Industrie-Club Düsseldorf
Anschließender Gastvortrag von Herrn Dr. Karl Brauner, stellvertretender Generaldirektor der WTO
09.09.2020 AHV NRW Mitgliederversammlung, Industrie-Club Düsseldorf
Anschließender Gastvortrag: Generalkonsul des Vereinigten Königreichs, Rafe Courage