Gemäß einer Mitteilung an das Europäische Parlament (Entwurf COM(2020) 148 final vom 08.04.2020) fordert die EU- Kommission die Schengen-Mitgliedstaaten und die assoziierten Schengen-Länder auf, die Anwendung bestehender Reisebeschränkungen für nicht unbedingt notwendige Reisen aus Drittländern in den erweiterten EU-Raum auf koordinierte Weise um weitere 30 Tage bis zum 15.05.2020 zu verlängern.

Etwaige Verlängerungen dieses Zeitraums sollten dann von den weiteren Entwicklungen der Corona-Lage abhängig gemacht werden.

Gleichzeitig erinnert die EU- Kommission an ihre Mitteilung über die Einrichtung von „Green Lanes“ (Sonderfahrspuren) vom 23.03.2020 und fordert die beteiligten Staaten auf, die Leitlinien für die Umsetzung der Sonderfahrspuren an den Außengrenzen soweit wie möglich anzuwenden.