Für die präferenzrechtlichen Exporte in das Vereinigte Königreich bedürfen Unternehmen in der EU des Status des registrierten Ausführers (REX) durch Eintragung in das sogenannte REX-System, da die Registrierungsnummer des REX zur Ausstellung der Erklärung zum Ursprung benötigt wird.

Die Antragstellung erfolgt über das zuständige Hauptzollamt (HZA) und ist nach unseren bisherigen Erfahrungen mit anderen Freihandelsabkommen unproblematisch. Unternehmen, die bereits den REX-Status haben, benötigen keinen neuen Antrag, da sich der Anwendungsbereich automatisch auf das Handels- und Kooperationsabkommen der EU mit dem Vereinigten Königreich (TCA) erstreckt.

Die Generalzolldirektion (GZD) hat ein um das Vereinigte Königreich aktualisiertes Merkblatt für registrierte Ausführer (REX) veröffentlicht. Sollten Sie noch nicht den Status des registrierten Ausführers haben, finden Sie hier zudem weitere Informationen zur Beantragung. Bitte beachten Sie, dass Merkblätter der deutschen Zollverwaltung fortlaufend aktualisiert werden. Daher empfiehlt sich der Einstieg über www.zoll.de