Die Sonepar Deutschland GmbH mit Sitz in Düsseldorf hat das „Authorized Economic Operator“-Zertifikat erhalten. Damit ist der Elektrogroßhändler als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter bestätigt und kann seinen Kunden eine besonders hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit in seiner Lieferkette garantieren.

Hohe Standards für Zollabwicklung und Sicherheit
Der Qualitätsanspruch an reibungslose Logistikdienstleistungen setzt eine schnelle speditionelle Abwicklung voraus. Um bei internationalen Transporten nicht von komplexen und zeitaufwändigen Zollverfahren gebremst zu werden, hat sich die Sonepar Deutschland GmbH als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (engl.: Authorized Economic Operator, AEO) nach dem Zollrecht der Europäischen Union zertifizieren lassen. Die Erteilung des Zertifikats für zollrechtliche Vereinfachungen und Sicherheit ist an strenge Sicherheitsstandards zur Einhaltung von Rechtsvorschriften, Zuverlässigkeit und Bonität geknüpft. Dieser AEO-Status wird auch über die Grenzen Europas hinaus anerkannt.

Das Zertifikat gilt deutschlandweit für alle Standorte des Unternehmens. Die Regionen Nord-Ost und Süd haben den Status AEO-C (customs, engl. für Zoll), der zollrechtliche Vereinfachungen mit sich bringt. Die Standorte der Region West haben die kombinierte Bewilligung AEO-F (full, engl. für „voll“), der sowohl die zollrechtlichen Vereinfachungen des Status AEO-C als auch die sicherheitsrelevanten Bedingungen des Status AEO-S (security, engl. für Sicherheit) umfasst.

Schnell und zuverlässig beim Kunden
Ein Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter besitzt einen besonderen Status: Er gilt als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig und kann dafür besondere Vergünstigungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen. Diese ermöglichen eine deutlich vereinfachte und beschleunigte Zollabwicklung und garantieren zusätzlich höhere Sicherheit und Zuverlässigkeit. Zudem müssen Inhaber eines AEO-Zertifikats weniger häufig mit einer Prüfung von Waren oder Unterlagen rechnen. Das bringt enorme Lieferzeitenvorteile mit sich. Von den effizienten Verzollungsprozessen profitieren in erster Linie die Kunden.

Mit der Zertifizierung geht zudem eine Listung als sogenannter bekannter Versender beim Luftfahrtbundesamt einher. Damit ist es Sonepar erlaubt, vom Kunden bestellte Komponenten aus dem eigenen Lager direkt zum Flugzeug zu liefern. Auf diese Weise kann eine Bestellung innerhalb von ca. fünf Stunden versandfertig gemacht und zum Flugzeug gebracht werden. Ohne Zertifikat würde dieser Prozess zwischen 48 und 96 Stunden dauern. Ein weiterer Vorteil für die Sonepar-Kunden: sie selbst benötigen keine Experten für den Export, da Sonepar die gesamte Abwicklung übernimmt.

„Wir verstehen uns als voranbringenden Lösungsanbieter. Dazu gehört ein individueller, bedarfsorientierter Service für unsere Kunden und natürlich die Garantie, dass unsere Waren und Dienstleistungskonzepte auch schnell und sicher bei ihm ankommen“, erklärt Ingolf Coers, Geschäftsführer Supply Chain der Sonepar Deutschland GmbH.