Gemeinsam mit der Botschaft der Republik Usbekistan führte der Außenhandelsverband Nordrhein-Westfalen (AHV NRW e. V.) am 24.08.2023 im Industrie-Club Gelsenkirchen einen Round Table durch. Der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter, S.E., Herr Nabijon Kasimov, wurde begleitet durch Herrn Mirgiyos Azimov, Leiter der Wirtschafts- und Handelsabteilung der Botschaft der Republik Usbekistan mit Sitz in Berlin.

Unter der Moderation von Udo Völker, ehemaliger AHV NRW Vorsitzender, heute Mitglied des Vorstands des Deutsch-Usbekischen Wirtschaftsrates DUWIRAT, konnten viele Fragen bezüglich eines Engagements von Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen vor Ort erörtert werden. Der Teilnehmerkreis setzte sich aus Industrie- und Handelsunternehmen, Dienstleistern aus dem Bereich Logistik und Finanzierung (EulerHermes) sowie Vertretern vom Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und der IHK-Kammerorganisation zusammen.

Das Interesse an Usbekistan ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. So bietet das bevölkerungsreichste Land in Zentralasien attraktive Geschäftsmöglichkeiten in den Bereichen erneuerbare Energien, Beschaffung wichtiger Vorprodukte für die deutsche Industrie, wie z.B. im Zusammenhang mit der Rohstoffaufbereitung, Circular Economy, Umwelttechnologie, Bausektor, Touristik und im Bereich der Konsumgüter an.

Allen derzeitigen geopolitischen Herausforderungen zum Trotz, ist Usbekistan inzwischen für uns Außenhändler ein bedeutsamer Beschaffungs- und Absatzmarkt geworden. Beim anschließenden Get-together konnten Aspekte der offen geführten Diskussion mit dem Botschafter vertieft werden. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln wird auch in unserem neuen ahv nrw magazin, welches im November 2023 erscheinen wird, der zentralasiatische Markt vorgestellt.