KGH Customs Services stellt heute das neue Online-Tool – den UCC Navigator (UZK) – vor, das dem Anwender eine effiziente Recherche bei den neuen Zollvorschriften des Unionszollkodex ermöglicht. Der UCC Navigator hat ein weites Anwendungsspektrum und bietet Vorteile für alle, die EU-weit im Außenhandel tätig sind.

Nach Einführung des Unionszollkodex (UZK) wurde im öffentlichen sowie im privaten Sektor nach einer intelligenten Lösung gesucht, die beim Zurechtfinden im komplexen Zollrecht der EU hilft, da der UZK als Grundverordnung im Zusammenhang mit dem Delegierten Rechtsakt (DA) und dem Durchführungsrechtsakt (IA) gelesen werden muss, um die Durchführungsvorschriften korrekt zu interpretieren.

Der UCC Navigator ist ein äußerst professionelles Online-Tool, das dem Nutzer ermöglicht, sich einfach und effizient durch das komplexe EU-Zollrecht zu navigieren und gleichzeitig das Risiko verringert, querverweisende Vorschriften zu übersehen. Anhand von interaktiven Infografiken erhält der Nutzer in 16 verfügbaren Sprachen einen Überblick über die rechtlichen Verknüpfungen zwischen den einzelnen gesetzlichen Vorschriften.

Die KGH Customs Services hat sich die exklusiven Vertriebsrechte für den UCC-Navigator gesichert, der vom Centre for Customs and Excise Studies (CCES), dem weltweit führenden akademischen Institut für den hochspezialisierten Bereich der Zoll- und Grenzübergangsvorschriften, entwickelt wurde.

„Wir freuen uns sehr, dieses erstklassige Produkt zu unserer Produktreihe hochwertiger Technologielösungen hinzufügen zu können“, sagt Lars Börjesson, CEO der KGH. „Mit dem UCC Navigator können wir unseren Kunden einen deutlichen Mehrwert bieten, gleichzeitig stärkt es unsere Position im Markt als einer der führenden Anbieter für innovative Zolldienstleistungen.“

„Der Bedarf für ein professionelles Hilfsmittel in diesem Bereich hat sich seit der Einführung des UZK im letzten Jahr deutlich herauskristallisiert. Es besteht kein Zweifel daran, dass dieses Tool im täglichen Gebrauch ein wichtiges Hilfsmittel für jeden sein wird, der sich mit dem EU-Zollrecht beschäftigt“, meint David Widdowson, Leiter der neu eingerichteten KGH Trade and Customs Academy, die eine Kooperation zwischen KGH Customs Services und der CCES ist.

Für weitere Informationen steht Herr David Widdowson, Leiter der KGH Trade and Customs Academy unter 0032 493 451 562 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern zur Verfügung. 

© 2016 AHV NRW - Aussenhandelsverband Nordrhein-Westfalen e.V.