Der europäische Gesetzgeber stellt derzeit die mündliche Ausfuhranmeldung erneut in Frage.

Die Ausfuhr-Pauschal-Gewährleistung (APG) ist eines der zentralen Absicherungsinstrumente des Bundes. Mit ihr können deutsche Exporteure Liefer- und Leistungsgeschäfte an verschiedene ausländische Kunden und zu kurzfristigen Zahlungsbedingungen gegen Zahlungsausfälle absichern.

Das Generalkonsulat von Rumänien in Bonn möchte uns auf ein interessantes Kooperationsangebot des rumänischen Unternehmens "TITAN MASINI GRELE S.A. (TMG)" aus Bukarest aufmerksam machen.

Die Subsahara-Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI) wird partnerschaftlich getragen vom Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft, dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Für ihre Veranstaltungsreihe „Legal Breakfast – Exportkontrolle“ Mitte Mai in Münster hatte die Kanzlei HARNISCHMACHER LÖER WENSING, ein Mitgliedsunternehmern des AHV NRW, den BDEx für einen Gastvortrag zum Thema „Die Reform der Dual Use-VO“ eingeladen. Nach einer juristischen Einordnung der Exportkontrolle insbesondere mit Blick auf Dual Use-Güter übergab Frau Dr. Ovie das Wort an Frau Hideg, die den Reformprozess aus Verbandssicht schilderte. Dabei ging sie auf die kritischen Stellen des Verordnungsentwurfs sowie auf die Gesprächsergebnisse mit den Berichterstattern Herr Buchner und Frau Schaake ein. Frau Hideg schloss ihren Vortrag mit einem Ausblick auf den weiteren zeitlichen Verlauf und stand anschließend für die regen Rückfragen aus dem Teilnehmerkreis noch zur Verfügung. Ihr Vortrag liegt hier als Download zur Verfügung.

© 2016 AHV NRW - Aussenhandelsverband Nordrhein-Westfalen e.V.