Exporteure haben auch weiterhin die Möglichkeit, den wirtschaftlichen Selbstbehalt bei Lieferantenkreditdeckungen von üblicherweise 15 % bei Einzeldeckungen und 10 % Prozent bei der Ausfuhrpauschalgewährleistung auf 5 % abzusenken.

Die Bundesregierung hat die im Zuge der Finanzkrise eingeführte Maßnahme bis zum 31.12.2019 verlängert. Die nun getroffene Maßnahme richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen.

Durch die Reduzierung des Selbstbehalts können die Deckungsnehmer von einer Entlastung ihrer Bilanz profitieren, ihre Refinanzierungsmöglichkeiten verbessern und so ihre Position im internationalen Wettbewerb stärken.

Von einer Absenkung des Selbstbehalts können jene Exporteure Gebrauch machen, die sich in der Vergangenheit als erfahrene und verlässliche Partner in der Exportfinanzierung erwiesen haben und auf ein zuverlässiges Schaden- und Regressmanagement verweisen können.

Als Gegenleistung für den reduzierten Selbstbehalt zahlen die Unternehmen eine erhöhte Absicherungsprämie.

Quelle:

Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland

Hermesdeckungen

AGA - Report Nr. 271

© 2018 AHV NRW - Aussenhandelsverband Nordrhein-Westfalen e.V.