Zum 01.01.2017 führt die kasachische Regierung ein E-Audit-Verfahren für große Steuerzahler ein.

Demnach müssen große Steuerzahler den Steuerbehörden Zugriff auf ihre elektronischen Buchhaltungsdatenbanken und/oder Ausdrucke aus ihren Buchhaltungsdatenbanken zur Verfügung stellen.

Die kasachischen Steuerbehörden sind der Auffassung, dass das neue Verfahren die Effizienz von Prüfungen steigern und den Zeitbedarf der dafür benötigten Prozesse reduzieren wird. Allerdings sind viele kasachische Steuerzahler besorgt, dass das neue Verfahren zusätzliche finanzielle oder personelle Ressourcen für das Aufbereiten der erforderlichen Informationen erfordert und der Schutz von Unternehmensdaten nicht ausreichend sichergestellt ist.

Kontakt:

Christopher Schagerl, Direktor, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel.: +7 / 727 / 355 44 48, www.schneider-group.com

Quelle: Steuernews der SCHNEIDER GROUP, August 2016

© 2018 AHV NRW - Aussenhandelsverband Nordrhein-Westfalen e.V.