Das Statistische Bundesamt hat am 02.11.16 die „Gegenüberstellung der geänderten Warennummern 2016/2017" ins Internet gestellt.

Nachdem die EU-Kommission die komplette Kombinierte Nomenklatur (KN) bereits am 28.10.16 als Durchführungsverordnung (EU) 2016/1821 veröffentlicht hatte, bietet diese Gegenüberstellung eine sehr praktische Hilfestellung bei der Prüfung und ggf. auch bei der Aktualisierung der eigenen Warennummern.

Bis zum 01.01.17 müssen die Änderungen umgesetzt sein. Die Gegenüberstellung, die in den zurückliegenden Jahren meist mit weniger als 20 Seiten auskam, umfasst in diesem Jahr 157 Seiten.

Die insgesamt 233 am HS vorgenommenen Änderungen betreffen die Sektoren

Agrar (85),

Chemie (45),

Holz (13),

Textil (15),

Metall (6),

Maschinen (25),

Transport (18) sowie

Sonstige (26).

Besonders betroffen sind Warennummern aus den HS-Kapiteln 3, 28, 29, 44, 84, 85 und 87. Die HS-Revision betrifft aber unter anderem auch Änderungen an insgesamt 14 vierstelligen HS-Positionen (0904, 1211, 2206, 2859, 2935, 2939, 4419, 5502, 6907, 8205, 8308, 8473, 8539 und 9406). Die bisherigen HS-Positionen 2848, 6908 und 8469 entfallen zum 01.01.2017; Position 9620 wird neu geschaffen für "Ein-, Zwei-, Dreibeinstative und ähnliche Ware"("Monopods, bipods, treepods and similar articles").

Die Übersicht vom Statistischen Bundesamt finden Sie hier.

© 2018 AHV NRW - Aussenhandelsverband Nordrhein-Westfalen e.V.