Die nordrhein-westfälische Wirtschaft exportierte im Juli 2018 Waren im Wert von 16,9 Milliarden Euro.

Die deutsche Zollverwaltung informiert über Herausforderungen für Wirtschaftsbeteiligte, die im Handel mit Großbritannien bislang nicht mit dem Zoll in Kontakt gekommen sind.

Für Waren, die sich in einem Zolllagerverfahren befinden, sind bei der Beendigung des Zolllagerverfahrens durch Überlassung zum zollrechtlich freien Verkehr gem. Art. 85 (1) UZK grundsätzlich die Bemessungsgrundlagen anzumelden, die bei der Zollschuldentstehung gelten (inkl. des dann geltenden Umrechnungskurses).

Die AHK Türkei informiert, dass in der Türkei ansässige Exporteure seit dem 04.09.18 verpflichtet sind, Ausfuhrerlöse innerhalb von max. 180 Tagen in die Türkei zu transferieren und zu mindestens 80 % in die lokale Währung zu konvertieren. 

In diesem Jahr muss wieder die zweijährliche Erneuerung der Firmenregistrierung (Food Facility) für Lebensmittel bei der Food & Drug Administration (FDA) erfolgen.

© 2018 AHV NRW - Aussenhandelsverband Nordrhein-Westfalen e.V.