Am 26.09.19 fand im Industrie-Club Gelsenkirchen das dritte Seminar im Rahmen der Fit For Trade Veranstaltungsreihe für Nachwuchskräfte statt.

Herr Morawetz, MAB Morawetz Außenhandelsberatung, gab Jungkaufleuten einen umfassenden Einblick in die Systematik des nationalen und europäischen Zollrechts. Einen großen Raum nahmen dabei Fragen der innerbetrieblichen Organisation ein.  Die Kommunikation unter den Abteilungen im jeweiligen Unternehmen, die zollrelevante Warenbewegungen verursachen können, ist dabei oftmals eine Schwachstelle.

Die Vermittlung von Grundlagenwissen umfasste neben dem gesetzlichen Rahmen auch die Themenblöcke Zollverfahren (Ausfuhr, Einfuhr, Veredelung), Einreihung von Waren, Überblick über Warenursprung und Präferenzen, Zollbewilligungen und Erleichterungen sowie allgemeine Haftungsfragen.

Der Teilnehmerkreis setzte sich aus Vertretern von Industrie- und Handelsunternehmen, aus den Bereichen Chemiehandel, Maschinen- und Anlagenbau, Metallverarbeitung und Kreditinstitute, zusammen.

Die Fit for Trade Seminare dienen der Vermittlung von Grundlagenwissen im Außenhandel. Der Erwerb neuer Kenntnisse und Fertigkeiten aus unterschiedlichen Blickwinkeln stärkt die individuelle Handlungskompetenz der Nachwuchskräfte.

Am 09.10.19 findet das nächste Seminar statt. Auf der Agenda steht dann das Thema:  „Von der Finanzierung über das Akkreditiv bis zur klassischen ECA-gedeckten Außenhandelsfinanzierung“. Anmeldungen sind bis zum 02.10.19 unter info@ahv.nrw oder auch über www.ahv.nrw möglich. Telefon: 0211/66908-28.